Strick

Cozy Sunday: Big Knit Love mit Aran Strickpullover

strickpullover-fair-fashion-sloris-slow-fashion-schurwolle-wolle-mulesing-free-maas-natur-knitlove-knitwear-wool-grau-hamburg-03

Obwohl der Kalender sagt, dass der astronomische Winteranfang erst am 21. Dezember ist, hat es in dieser Woche schon geschneit, das meiste Laub ist von den Bäumen gefallen und liegt am Boden. Nicht so Donald Trump – denn der ist Präsident der Vereinigten Staaten geworden. Ja, für mich ist der Winter bereits angebrochen…


strickpullover-fair-fashion-sloris-slow-fashion-schurwolle-wolle-mulesing-free-maas-natur-knitlove-knitwear-wool-grau-hamburg-08

Nachdem ich hier schon ein wenig über Kaschmir und Alpaka gesprochen und ein paar kuschelige Begleiter für die kommende Jahreszeit herausgesucht habe, geht es heute weiter mit einem Stück, das sich schon jetzt zu einem absoluten Lieblingsteil in meiner Wintergarderobe entwickelt hat: Der graue Strickpullover von Maas Natur.

In den Pulli verliebte ich mich sofort, als ich mich durch den Katalog geblättert habe

https://www.sloris.de/wp-content/uploads/2016/11/Strickpullover-Fair-Fashion-Sloris-Slow-Fashion-Schurwolle-Wolle-mulesing-free-Maas-Natur-Knitlove-Knitwear-wool-grau-Hamburg-15.png

 “Aran” ist eigentlich ein Männer Strickpullover und in der kleinsten Größe (S) ist er mir “genau richtig zu groß”. Klar, im letzten Post bin ich noch knöchelfrei und mit fast bauchfreiem Pullover durch Hamburg spaziert – aber im Winter kommt man damit, vor allem in Hamburg, nicht besonders weit.

Da muss schon ein dicker Kuschel her, bei dem zwei Dinge wichtig sind: dass man sich in ihm wohl- und wohlig-warm fühlt! 

strickpullover-fair-fashion-sloris-slow-fashion-schurwolle-wolle-mulesing-free-maas-natur-knitlove-knitwear-wool-grau-hamburg-04

Der Aran Pullover hat übrigens relativ viel Verwandtschaft in Irland, genauer gesagt auf den Aran-Inseln.

Dort, an der Westküste Irlands, hat das Aran Zopfmuster seinen Ursprung.
Wahrscheinlich wurde mit dem “Aran knitting” in den frühen 1900er Jahren begonnen, als einige Frauen der Insel die Intention hatten, einen Pullover zu kreieren, den sie als Einnahmequelle verkaufen konnten. (Mehr Infos hier)

#trustthegirls !  Denn sie haben damit einen echten Klassiker erschaffen, den bis heute weder Seemänner noch Großstadtmädchen missen möchten.

In der Stilkolumne auf zeit.de analysiert Tillmann Prüfer den großen Erfolg des irischen Strick-Schätzchens:

“Dieser schwere Wollpullover ist eines der wenigen wärmenden Kleidungsstücke, die ein Mann tragen kann, ohne wie ein Weichling auszusehen. Ursprünglich für Seeleute gefertigt, haftet ihm noch immer das Flair von rauem Wind und peitschenden Wellen an. Der Fischerpullover macht jeden Mann zum Naturburschen. Wer ihn trägt, scheint gewappnet gegen die Zumutungen des Wetters.”

Ja! Auch ich springe in diese Klischee-Kiste hinein und fühle mich in dem Jumper ein wenig wie ein “Seemann”: Ziehe ich mir morgens einen dicken Kuschel-Pullover an, kann an dem Tag kommen, was wolle. Unglaublich viel Niederschlag, niedergeschlagene Kollegen oder auch eine sich geschlagen gegebene Hillary Clinton.

strickpullover-fair-fashion-sloris-slow-fashion-schurwolle-wolle-mulesing-free-maas-natur-knitlove-knitwear-wool-grau-hamburg-05

Ist man heutzutage mit einem Aran Pullover zwar nicht mehr ganz so gut gegen alle Zumutungen des Wetters gewappnet (damals wurde er noch aus unbehandelter Wolle mit einem natürlichen Fettgehalt hergestellt, die dafür gesorgt hat, dass die Pullover wasserabweisend waren– heute wird in der Wolle nur noch ein Restfettgehalt von 0,5 bis 1% belassen, der die Wolle schützt, sie geschmeidig hält und vor der Versprödung bewahrt), so stimmt dies zumindest noch für alle Zumutungen des modernen Alltags.

Umhüllt in einen großen Kuschel sieht die Welt immer gleich ein wenig besser aus.

strickpullover-fair-fashion-sloris-slow-fashion-schurwolle-wolle-mulesing-free-maas-natur-knitlove-knitwear-wool-grau-hamburg-09

Etliche Mythen ranken sich um den Aran Pullover und die Bedeutungen der verschiedenen Zopfmuster.

Einige dieser Mythen hat die Welt Heinz Edgar Kiewe, einem deutschen Touristen, der nicht einmal selbst auf den Aran Inseln war, zu verdanken. Er hatte ein Woll-Geschäft in Oxford – und nachdem er einen der ersten Aran Jumper kaufte, schrieb er ganz einfach ein Buch über die Zusammenhänge der verschiedenen Familien-Clans auf der Insel und deren angeblich dazugehörigen “signature” Zopfmuster (Mehr dazu hier). Historiker und die ältesten Fotos von Aran Pullovern hadern allerdings mit Kiewes Theorie.

strickpullover-fair-fashion-sloris-slow-fashion-schurwolle-wolle-mulesing-free-maas-natur-knitlove-knitwear-wool-grau-hamburg-07

Den Namen und die angebliche Bedeutung des Musters von meinem Aran-Schatz möchte ich euch natürlich trotzdem nicht vorenthalten:

Es handelt sich hierbei um den “Cable Stitch” – das häufigste Muster für Aran Pullover. Es steht für die Seile der Fischer und die Hoffnung auf einen guten Fang. Na – den habe ich mit dem Pullover auf jeden Fall schon einmal gemacht!

strickpullover-fair-fashion-sloris-slow-fashion-schurwolle-wolle-mulesing-free-maas-natur-knitlove-knitwear-wool-grau-hamburg-18

Der Alleskönner Wolle

Klassischerweise bestanden die Aran Jumper damals aus 100% reiner Wolle; das Exemplar von Maas Natur ist aus 95% Schurwolle und 5% Kaschmir.
Es wundert kaum, dass das Material Schurwolle sich nach wie vor an so großer Beliebtheit erfreut:
Schließlich hält sie, dank Luftpolstern zwischen den Fasern, besonders gut warm.
Das Innere der Haare besteht aus zwei verschiedenen Arten von Zellen, die sich gegenüber Feuchtigkeit unterschiedlich verhalten: weil die eine stärker aufquillt als die andere und sie fest miteinander verbunden sind, sind sie ständig in Bewegung. Durch diese Besonderheit ist das Material “Wolle” sehr elastisch. Sie besitzt eine extrem gute mechanische Selbstreinigung: Schmutzpartikel dringen also kaum in die Fasern ein. Wolle ist temperaturausgleichend und sehr atmungsaktiv – die Fasern können mehr als ein Drittel (!) ihres Eigengewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne dass sie sich nass anfühlen. Chapeau! Wolle nimmt außerdem wenige Gerüche auf – und selbst wenn sie mal welche aufnehmen (wie z.B. Schweißgeruch), dann verfliegen diese nach kurzem Lüften und riechen wieder neutral wie zuvor. (Mehr Infos dazu gibt’s hier!)

strickpullover-fair-fashion-sloris-slow-fashion-schurwolle-wolle-mulesing-free-maas-natur-knitlove-knitwear-wool-grau-hamburg-01

THE JOY OF FAIR FASHION
Habe ich euch letzte Woche noch erzählt, wie sehr ich es liebe, mir zu überlegen, wer meine Vintage-Schätzchen vor mir besessen hat, so macht es noch mehr Spaß, all die schönen Geschichten hinter den Fair Fashion Brands kennen zu lernen, die Herkunft der Produkte unter die Lupe zu nehmen und sich – speziell bei diesem Teil – zurücklehnen zu können und zu genießen, dass das “typisch irische Zopfmuster” wirklich Made in Ireland ist.
Warum mir das so wichtig ist? Weil ich es wichtig finde, dass Handwerkskünste und Traditionen von allen Ländern auch in genau diesen Ländern gewahrt werden sollten – und es in der Mode leider oft genug vorkommt, dass uralte, traditionelle Designs – wertvolles Kulturerbe – von großen Designern oder Fast Fashion Brands kopiert und in Billiglohnländern 1:1 nachproduziert werden.  #letssupporttheoriginals

strickpullover-fair-fashion-sloris-slow-fashion-schurwolle-wolle-mulesing-free-maas-natur-knitlove-knitwear-wool-grau-hamburg-16

OUTFIT DETAILS:

Pullover: Von Maas Natur, mulesing-free und unter fairen Bedingungen in einer Manufaktur in Dublin, Irland hergestellt. SOCIAL/*99,90€* Vielen Dank an Maas Natur für den wunderschönen Pullover! <3

Shirt: Vom Freund geliehen, ein ähnliches gibt’s hier von Funktionschnitt, fair hergestellt in Portugal, aus Tencel und Baumwolle (noch keine Biobaumwolle, sie arbeiten aber dran…) VEGAN/ECO/SOCIAL/*55€*

Leggings: Secondhand von Pick & Weight. (aus Hamburg, gibt’s aber auch in Berlin und München) VEGAN/ECO/*4,20€*

Kette: Von Asos Reclaimed Vintagesymbolsmall. Das Reclaimed Vintage Team macht in London aus alten Kleidungsstücken und Materialien neue, moderne Teile. 90% Polyester, 10% unedles Metall. VEGAN/ECO/SOCIAL*14,99€*

Sonnenbrille: Von Dick Moby (aus einer älteren Kollektion, fair hergestellt in Italien und aus Bio Acetat) VEGAN/ECO/SOCIAL/*neue Modelle zwischen 165€ und 179€*

Tasche: Vintage von Mankii Vintage (Berlin). ECO/*ca.50€*

Schuhe: “Colt Boots” von Acne Studios, gibt’s grad so nicht mehr, aber mit etwas weniger Absatz hiersymbolsmall die Pistol Boots. Fair hergestellt in Italien. Acne ist Mitglied der FWF. SOCIAL/*430€*

strickpullover-fair-fashion-sloris-slow-fashion-schurwolle-wolle-mulesing-free-maas-natur-knitlove-knitwear-wool-grau-hamburg-17
strickpullover-fair-fashion-sloris-slow-fashion-schurwolle-wolle-mulesing-free-maas-natur-knitlove-knitwear-wool-grau-hamburg-06

Fringed: 1 Crochet Top, 3 Outfits

Lam & Co entdeckte ich auf Instagram und war sofort verknallt. Crochet (also Häkel-Teile) bis zum Umfallen! Jedes Teil ist ein handgemachtes Unikat – und unter fairen Bedingungen produziert. Check.
Das Verknalltsein hörte nicht auf, als ich das Päckchen vom britischen Label öffnete: Schaut euch diesen Beutel an, in dem die Sachen waren. So schön! Und meiner Meinung nach viel zu schade, um ihn wie vorgesehen als Waschbeutel zu benutzen…

Auch die Schilder, die an den Produkten hängen, sind mir hier eine Erwähnung wert: auf jedem steht, wie die Frau heißt, die das Teil in Zimbabwe hergestellt hat.

IMG_8186

Nun aber endlich zu den Klamotten: Im Beutel war neben einem Bikini das Kalahari Fringed Crop Top (gerade übrigens im Sale für ca. 15€) – das ich zu 3 verschiedenen Looks kombiniert habe:

#1: Ganz schlicht mit Shorts und Slip-Ons, ohne viel Schmuck, perfekt für einen Touri-Kurztrips im Sommer:

Lam_and_Co_mit_Shorts_2

Shorts: alt (American Apparel)
Schuhe: Ahimsa via Avesu
Ring: People Tree
Sonnenbrille: Dick Moby

Lam_and_Co_mit_Shorts_1

#2: Hier darf’s mal etwas mehr Schmuck (ja, für mich ist das sogar schon relativ viel!) sein: Dazu habe ich den bodenlangen weißen Rock, meinen aktuellen Lieblingsfund aus dem Secondhand Shop Pick&Weight, mit dem Crochet Top verkuppelt. Während ich mir bei dieser Kombi anfangs nicht so sicher war, hat sie sich zu einem echten Dream-Team und meiner liebsten Kombination entwickelt.

Rock: Pick&Weight
Schuhe: alt (Cool Way)
Ketten: vom Flohmarkt /Second Hand; Kette mit schwarzem Anhänger: Made UK

#3: Crochet Top, Hut und Blümchenrock machen sich gemeinsam super auf Open Airs oder bei sonnigen Abendspaziergängen:

Rock: Secondhand (ein ganz alter von meiner Mama)
Hut: von meinem Freund ausgeliehen
Kette mit Edelstein: Eve & Adis

Vielen Dank für die tollen Teile, Lam&Co! <3