Slow Fashion Outfit

WONDERWALL / Slow Fashion Look mit FINSTER

Neulich hab ich euch hier schon die schönsten Statement-Shirts für den Sommer vorgestellt – heute geht’s in die nächste Runde, mit einem Shirt von finster aus Hamburg.

Finster Hamburg finster-wondering-woman-hamburg-slow-fashion-fair-fashion-blog-modeblog-sloris-faire-mode-nachhaltigkeit-6

Wenn’s zappenduster ist, hat man die besten Voraussetzungen dafür, den Schriftzug WONDERING WOMAN auf dem Shirt zu sehen zu bekommen. Den reflektierenden Druck sieht man nämlich, klar, am besten im Dunkeln.

Ich hab’ aber einfach mal etwas riskiert und das schöne Stück am hellichten Tag ausgeführt – und siehe da – die WONDERING WOMAN kam auch bei Sonne zum Vorschein!

Finster Hamburg finster-wondering-woman-hamburg-slow-fashion-fair-fashion-blog-modeblog-sloris-faire-mode-nachhaltigkeit

Superheldinnen wie Wonder Woman mögen zwar am liebsten in der Nacht arbeiten, die Fraktion „Wondering Woman“ aber gerne auch mal tagsüber – 24/7 halt.

 

So wie die Power-Girls, die hinter dem Label stehen: Dani und Maxy drucken das reflektierende Siebdruck-Silber „authentisch nach 20 Uhr an der HFBK Hamburg auf Fairtrade-Shirts… Mehr Realität geht nicht!“ schreiben sie.

Diese Realität gefällt mir gut – und sie fühlt sich auch ziemlich gut an. Wie könnte sich ein grau-meliertes Shirt aus 100% Organic Cotton, unter fairen Bedingungen in Indien hergestellt und ausschließlich mittels erneuerbaren Energien aus Wind-und Solarkraft hergestellt, auch nicht gut anfühlen?

Siehste, weiß ich auch nicht. Müsste ich erstmal drüber nachdenken… Das richtige Shirt dafür hätte ich ja schonmal.

Finster Hamburg finster-wondering-woman-hamburg-slow-fashion-fair-fashion-blog-modeblog-sloris-faire-mode-nachhaltigkeit-fwf-fair-wear-continental-clothing-grau-meliert-shirt-hermes-vintage-dor 

Wenn ihr euch jetzt noch fragt, ob’s bei den Girls auch ziemlich coole Hipbags in tausend (na gut, zur Zeit 16) verschiedenen Ausführungen und den fanciest Brustbeutel alive gibt, kann ich nur sagen: Ja! Und noch mehr. Schonmal was von einem Joygrinder gehört? Da könnt ihr jetzt mal drüber nachdenken. Oder euch ein bisschen im finster Shop umschauen…

OUTFIT DETAILS:

T-Shirt (PR Sample):  WONDERING WOMAN Shirt von finster– Shirt von Continental Clothing – aus 100% Organic Cotton und unter fairen Bedingungen in Indien hergestellt (Continental Clothing ist Mitglied der FWF). Außerdem ausschließlich mittels erneuerbaren Energien aus Wind-und Solarkraft hergestellt und liebevoll bedruckt in der HFBK Hamburg. VEGAN/ECO/SOCIAL/*39€*

Rock: American Apparel.

Schuhe: Vintage Hermès Sandalen via D’or Hamburg

Kette: Reclaimed Vintage via asos eco editsymbolsmall

Tasche: Vintage via Mankii Vintage (Berlin).

Sonnenbrille: Von Dick Moby, fair hergestellt in Italien und aus Bio Acetat. Zur Info: Die Brille wird in einem Case aus recyceltem Leder verschickt, die Brille an sich ist vegan. VEGAN/ECO/SOCIAL/*165€*

Majorcan Ice Cream / Slow Fashion Look

Nach einer Woche Mallorca und digital Detox  bin ich zurück in good old Hamburg und komme natürlich nicht mit leeren Händen, sondern hab ein paar Bilder mitgebracht!

slow fashion look sloris fair fashion outfit slow-fashion-look-sloris-armedangels-vintage-birkenstock-vegan-icecream-mallorca-la-palma-dickmoby

Mallorca, wohl eine der “deutschesten” ausländischen Inseln überhaupt, stand bisher nicht auf meiner  Where-To-Go-Liste. Obwohl ich den Satz “Mallorca hat wirklich schöne Ecken!” schon einhundert Mal gehört hatte.

slow fashion look sloris fair fashion outfit slow-fashion-look-sloris-armedangels-vintage-birkenstock-vegan-icecream-mallorca-la-palma-dickmoby slow fashion look sloris fair fashion outfit slow-fashion-look-sloris-armedangels-vintage-birkenstock-vegan-icecream-mallorca-la-palma-dickmoby

Wieso war ich also überhaupt da? Wir waren auf eine Hochzeit dort eingeladen. Und ich kann euch definitiv sagen: Mallorca hat wirklich schöne Ecken! Auch wenn wir gar nicht allzu viele gesehen haben, war eigentlich jede Ecke der Insel super schön. Abgesehen von den märchenhaft-malerischen Hochzeits-Locations hat es mir eine Ecke besonders angetan: Das Viertel Santa Catalina. Ein kleines Restaurant reiht sich hier ans nächste – zum Beispiel die Eisdiele “Cream Crew”.

slow fashion look sloris fair fashion outfit slow-fashion-look-sloris-armedangels-vintage-birkenstock-vegan-icecream-mallorca-la-palma-dickmoby slow fashion look sloris fair fashion outfit slow-fashion-look-sloris-armedangels-vintage-birkenstock-vegan-icecream-mallorca-la-palma-dickmoby

In dem kleinen Eisladen gibt’s jede Menge leckere und vegane Eis-Sorten: Das Nougat-Schokoladen-Eis ist zwar etwas teurer, aber ohne Zucker und super lecker. Ansonsten lagen die Sorten Cookies und Schoko-Chili (für alle, die gern scharf essen) bei uns ganz hoch im Kurs.

slow fashion look sloris fair fashion outfit slow-fashion-look-sloris-armedangels-vintage-birkenstock-vegan-icecream-mallorca-la-palma-dickmoby

Wie man vielleicht bemerkt, bin ich ein kleiner Eiscreme-Junkie. Im Sommer gibt’s für mich einfach nichts Besseres, als mit nem Eis durch die Stadt, über den Strand oder durchs Büro zu laufen. Kurz vorm Urlaub habe ich bei Armedangelssymbolsmall ein T-Shirt gefunden, mit dem ich meine Liebe zu Eis endlich angemessen nach außen tragen kann. Yeah! Kombiniert mit einem Vintage-Lederrock, Vintage Tasche, Birkenstocks und Dickmoby Sonnenbrille entsteht ein entspannter Eisdielen-Look. Solange man nicht aufs weiße Shirt kleckert, natürlich… ;)

slow fashion look sloris fair fashion outfit slow-fashion-look-sloris-armedangels-vintage-birkenstock-vegan-icecream-mallorca-la-palma-dickmoby slow fashion look sloris fair fashion outfit slow-fashion-look-sloris-armedangels-vintage-birkenstock-vegan-icecream-mallorca-la-palma-dickmoby

Wer jetzt noch Tipps für unseren nächsten Mallorca-Urlaub hat, haut sie bitte unten in die Kommentare und macht mir damit eine Riesenfreude – denn es war mit Sicherheit nicht der letzte Trip auf die Insel! ♥︎

   slow fashion look sloris fair fashion outfit slow-fashion-look-sloris-armedangels-vintage-birkenstock-vegan-icecream-mallorca-la-palma-dickmoby

 

P.S.: Die Fotos haben wir auf dem Gelände vor dem Es Baluard (6 Min. Fußweg von Cream Crew) und beim Spazierengehen geknipst, nicht vor der Eisdiele. :)

SLOW FASHION LOOK DETAILS:

T-Shirt: LIDA von Armedangelssymbolsmall, gibt’s auch in hellblau und grau. Aus 67% Lyocell (Tencel®), und 33% Organic Cotton. Unter fairen Bedingungen in Portugal hergestellt. VEGAN/ECO/SOCIAL/*39,90€* 

Rock: Vintage von bricklanevintage (London). ECO/*ca.20€*

Tasche: Vintage von Mankii Vintage (Berlin). ECO/*ca.50€*

Schuhe: Birkenstock ARIZONA, Made in Germany via aboutyou (ich hatte noch nen 20% Gutschein… ;)) Produktion findet an 8 Standorten in Deutschland statt, Kork kommt aus Portugal, das Leder aus Italien und der Alpenregion. Mehr Infos dazu hier und hier.  SOCIAL/*69,95€*

Sonnenbrille: Von Dick Moby, fair hergestellt in Italien und aus Bio Acetat. Zur Info: Die Brille wird in einem Case aus recyceltem Leder verschickt, die Brille an sich ist vegan. VEGAN/ECO/SOCIAL/*165€*

DERYA means OCEAN – Denimlove mit Bridge&Tunnel

Mein neuer Pullover vom Hamburger Label Bridge&Tunnel heißt DERYA.
DERYA ist türkisch und bedeutet OZEAN.

Liegt also nahe, dass ich DERYA zu meinem Kurztrip nach Fehmarn mitgenommen habe.

Derya Bridge&Tunnel Pullover Fair Fashion Eco Fashion Upcycling Recycling Denim Jeans Ethletic Secondhand Vintage Dick Moby Sloris Slow Fashion Modeblog Fehmarn Outfit Look

Aber spulen wir nochmal kurz zurück und beginnen ganz in Ruhe von Anfang an:
Bevor ich hier mit DERYA auf der schönen Insel Fehmarn am Strand herumspazieren konnte, ist auf einer anderen Insel einiges passiert: Auf der Elbinsel Wilhelmsburg.
Dort kam Constanze “Conny” Klotz und Hanna Charlotte “Lotte” Erhorn, die sich noch aus Studienzeiten kennen, die Idee zum Label Bridge&Tunnel.

Brücken & Tunnel – die braucht es nicht nur, um eine Insel erreichen oder verlassen zu können. Der Name ist vor allem metaphorisch gemeint, denn die Gründerinnen tun alles dafür, um Brücken zu schlagen zwischen handwerklich talentierten Menschen mit flinken Händen, die bisher in Deutschland keinen Job finden konnten, und dem ersten Arbeitsmarkt.

Derya Bridge&Tunnel Pullover Fair Fashion Eco Fashion Upcycling Recycling Denim Jeans Ethletic Secondhand Vintage Dick Moby Sloris Slow Fashion Modeblog Fehmarn Outfit Look

Die Entscheidung dazu, nicht im Ausland, sondern in Hamburg zu produzieren, wurde ganz bewusst gewählt, denn so können den Mitarbeitern perspektivisch feste Arbeitsplätze geboten werden. Gleichzeitig dient die Arbeit als gute Vorbereitung auf Jobs in der freien Wirtschaft.

Genau wie die Menschen, die bei Bridge&Tunnel arbeiten, haben auch die Produkte vom Hamburger Label alle eine eigene Geschichte: Denn jedes Produkt ist ein Unikat, handmade in Hamburg.

Derya Bridge&Tunnel Pullover Fair Fashion Eco Fashion Upcycling Recycling Denim Jeans Ethletic Secondhand Vintage Dick Moby Sloris Slow Fashion Modeblog Fehmarn Outfit Look

Während für die erste Kollektion ausschließlich Post Consumer Waste als Hauptmaterial diente, wurde für DERYA erstmals mit Pre Consumer Waste gearbeitet. Also mit Materialüberschüssen, die bei der Produktion anfallen und ansonsten direkt zum Verwerter gehen würden. Müll also, der schon Müll ist, bevor er den “Consumer”, den Endverbraucher, überhaupt erreichen konnte.

Derya Bridge&Tunnel Pullover Fair Fashion Eco Fashion Upcycling Recycling Denim Jeans Ethletic Secondhand Vintage Dick Moby Sloris Slow Fashion Modeblog Fehmarn Outfit Look

Umso besser, wenn diesen Überschuss-Resten doch noch ein Leben als Kleidungsstück geschenkt wird. Die Denim-Flächen auf DERYA haben definitiv keinen Grund zur Beschwerde – denn sie sind in sehr flauschiger Gesellschaft des grauen Baumwoll-Sweats, das auf der Innenseite angeraut ist. Das freut nicht nur das Denim, sondern auch die Trägerin, in diesem Fall mich – denn ich habe einen perfekten Begleiter für Spaziergänge an sämtlichen Ozeanen der Welt, kühlen Sommerabenden in der Stadt oder gemütlichen Stunden auf dem Sofa gefunden!

Derya Bridge&Tunnel Pullover Fair Fashion Eco Fashion Upcycling Recycling Denim Jeans Ethletic Secondhand Vintage Dick Moby Sloris Slow Fashion Modeblog Fehmarn Outfit Look

Weil das Schild, das am Pullover hing, mir erzählt hat, wer meinen DERYA Pulli genäht hat, kann ich mich auf diesem Wege ganz herzlich bei Mizgin für das wundervolle Unikat bedanken. Wie schön ist das denn bitte?! Auf der Bridge&Tunnel Homepage erfährt man, dass Mizgin bereits seit 20 Jahren in Deutschland lebt und an der Maschine näht, seitdem sie 13 Jahre alt ist.
Vielen Dank an Lotte und Conny – für den Mut, dieses Label auf die Beine zu stellen, für eure Designs und eure Geschichten!

Der Pullover wurde mir kostenlos von Bridge&Tunnel zur Verfügung gestellt. <3

OUTFIT DETAILS:

Pullover: Bridge&Tunnel, VEGAN/ECO/SOCIAL/*139€*
Rock: Second Hand
Schuhe: Ethleticsymbolsmall, VEGAN/ECO/SOCIAL/*69,90€*
Sonnenbrille: Dick Moby, VEGAN/ECO/SOCIAL/*165€*
Ohrringe: Stephismo via Vunderland, VEGAN/SOCIAL/*19,90€*

Black and Grey / Slow Fashion Outfit

Wahnsinn – heute ist es tatsächlich schon wieder soweit:
Der erste Advent kann gefeiert werden.

Bald geht’s los mit den Adventskalendern und in vier Tagen beginnt aus meteorologischer Sicht schon der Winter.
Frida Feeling frida-feeling-black-and-grey-outfit-fair-fashion-frieda-feeling-secondhand-funktionschnitt-vintage-acne-studios-slow-fashion-outfit-09

Die Temperaturen machen sich bei mir auch relativ schnell im Kleiderschrank bemerkbar: Während ich im Sommer und Frühling gerne mal ein wenig Farbe getragen habe, sinkt mit den Temperaturen auch mein persönliches Kleidungs-Farb-Spektrum rapide in den Keller.

Schwarz, Grau und hin und wieder Weiß sind im Winter meine liebsten Begleiter.

Frida Feeling frida-feeling-black-and-grey-outfit-fair-fashion-frieda-feeling-secondhand-funktionschnitt-vintage-acne-studios-slow-fashion-outfit-09

Heute möchte ich euch das neuste Mitglied in meiner Nicht-Farb-Familie vorstellen: Den Schal von Frida Feeling. Er hat ein ganz feines Fischgrätenmuster und ist aus 100% Wolle. Der weiche Kuschel ist in verschiedenen Grau-Nuancen gestreift und unter fairen Bedingungen in Nepal handgemacht.

Was ich besonders gut finde? Dass es sich bei der Produktionsstätte um einen kleinen Betrieb handelt, der von einer Frau geleitet wird.

Hissi Dongala Sherpa leitet das Unternehmen “Sunny Pashmina” und ist ein echter #girlboss. Gegründet hat sie das Unternehmen im Jahr 1996 gemeinsam mit ihrem Mann, der 2001 verstarb.
Hissi gab nicht auf, sondern führte das Unternehmen weiter und ist sehr stolz darauf, dass sie anderen Menschen einen Arbeitsplatz bieten kann.

An 2 großen Webstühlen werden in dem Unternehmen in Kathmandu am Tag 10 Schals hergestellt; für einen farbigen, gemusterten Schal rechnet man mit 3 bis 4 Stunden Herstellungszeit.

Frida Feeling frida-feeling-black-and-grey-outfit-fair-fashion-frieda-feeling-secondhand-funktionschnitt-vintage-acne-studios-slow-fashion-outfit-09

Durch Geschichten wie diese bekommt Kleidung für mich auf gewisse Art und Weise sofort noch viel mehr Wert: Ein Mensch am anderen Ende der Welt hat 3-4 Stunden Handarbeit in meinen Schal gesteckt. Und wurde auch noch fair dafür bezahlt.
Das ist dem Unternehmen überaus wichtig: Frida Feeling arbeitet mit Produzenten aus schwach entwickelten Ländern zusammen und gibt ihnen so einen Zugang zum deutschen Markt.

Frida Feeling frida-feeling-black-and-grey-outfit-fair-fashion-frieda-feeling-secondhand-funktionschnitt-vintage-acne-studios-slow-fashion-outfit-09

Obwohl sich nach dem schweren Erdbeben in Nepal schon manches wieder normalisiert hat, so scheint es, dass “das Grundvertrauen in die Zukunft” bei einigen Menschen verloren gegangen ist, so heißt es im Frida Feeling Katalog.

Frida Feeling frida-feeling-black-and-grey-outfit-fair-fashion-frieda-feeling-secondhand-funktionschnitt-vintage-acne-studios-slow-fashion-outfit-09

Umso wichtiger ist die enge Zusammenarbeit mit den Partnern vor Ort, die dazu beitragen, dass benachteiligte Handwerker durch die faire Vermarktung ihrer Produkte ein würdiges Einkommen erhalten.

Beide Daumen hoch für Unternehmen wie Frida Feeling, die sich nicht abschrecken lassen von unvorhersehbaren Turbulenzen (die Lieferungen hingen teilweise tagelang im Zoll, aufgrund der Benzinknappheit wurden Flüge gestrichen, sodass Sendungen nicht rausgehen konnten etc…) , an den Beziehungen zu Nepal festhalten und helfen, die Welt zu einem etwas besseren Ort zu machen. Klingt kitschig, ist aber so. Das wird man ja wohl auch mal sagen dürfen… ;)

Vielen Dank an das liebe Frida Feeling Team für den kuschligen Schal und eure schöne Geschichte!

OUTFIT DETAILS:

Frida Feeling frida-feeling-black-and-grey-outfit-fair-fashion-frieda-feeling-secondhand-funktionschnitt-vintage-acne-studios-slow-fashion-outfit-09

Schal: Von Frida Feeling.
Der Schal in grau ist bald wieder auf Lager,
hier geht’s zum gleichen in Beige!
Aus 100% Wolle, unter fairen Bedingungen in Nepal hergestellt. SOCIAL/39,90€*

Mantel: Secondhand. ECO/*7€*

Shirt: Von Funktionschnitt.
Unter fairen Bedingungen hergestellt in Portugal, aus Tencel und Baumwolle (noch keine Biobaumwolle, sie arbeiten aber dran…) VEGAN/ECO/SOCIAL/*55€*

Leggings: Secondhand von Pick & Weight.
(aus Hamburg, gibt’s aber auch in Berlin und München) VEGAN/ECO/*4,20€*

Sonnenbrille: Von Dick Moby
(aus einer älteren Kollektion, fair hergestellt in Italien und aus Bio Acetat) VEGAN/ECO/SOCIAL/*neue Modelle zwischen 165€ und 179€*

Tasche: Vintage von Mankii Vintage (Berlin). ECO/*ca.50€*

Boots: „Colt Boots“ von Acne Studios.
Gibt’s grad so nicht mehr, aber mit etwas weniger Absatz hiersymbolsmall oder hiersymbolsmall die Pistol Boots. Fair hergestellt in Italien. Acne ist Mitglied der FWF. SOCIAL/*430€*

Frida Feeling frida-feeling-black-and-grey-outfit-fair-fashion-frieda-feeling-secondhand-funktionschnitt-vintage-acne-studios-slow-fashion-outfit-09

Eine Hochzeit und zwei Neuzugänge // Hochzeitsgast Outfit

Das erste Herbstlaub verteilt sich allmählich in der Stadt und küsst den Sommer ganz sanft in den Schlaf. Hamburg hatte erstaunlich wenig Regen zu bieten in den letzten Wochen.
Einen dieser sonnigen Tage haben wir ausgenutzt, um durch Planten un Blomen (übrigens einer meiner absoluten Lieblings-Orte in Hamburg) zu schlendern und ein Outfit zu knipsen.

Mein erstes Hochzeitsgast Outfit! Denn im Sommer war ich das erste Mal bei einer Hochzeit zu Gast.

sloris-slow-fashion-outfit-wedding-guest

Von den Komplikationen und Einschränkungen, die man bei der Wahl eines Hochzeitsgast Outfits so hat, habe ich ja bereits im Slow Sunday geschrieben- wenig Zeit und das Kaufkriterium “Slow Fashion” erleichtern den Findungsprozess da… nicht wirklich.

sloris-slow-fashion-outfit-wedding-guest-2

Machen ihn aber auch nicht unmöglich, wie man sieht: nachdem alles Gucken in Vintage- und Slow Fashion Stores mir zwar ein paar Neuzugänge im Schrank bescherten, aber mich im Punkt “Hochzeitsgast Outfit” keinen Schritt weiter brachten, mussten doch wieder einmal die Online Shops  in einer ziemlichen Last Minute Aktion herhalten.

sloris-slow-fashion-outfit-wedding-guest-2

Ich habe mir relativ viele Kleider aus dem asos Eco Editsymbolsmall bestellt (was für mich übrigens immer die letzte Option ist – zunächst schaue ich bei kleineren Labels und Slow Fashion Stores nach – bin dann aber doch immer wieder, vor allem bei schickeren Anlässen, froh, den asos- “Joker” ziehen zu können, wenn alle Stricke reißen…) und mich dann für dieses von Closet Londonsymbolsmall entschieden.
Die Sandaletten von Beyond Skin schmachtete ich schon seit längerer Zeit an und nun hatte ich einen guten Grund, sie mir zu gönnen.
 
Allerdings muss ich euch sagen: Sie sind turbomegamäßig hoch und obwohl High Heels kein Neuland für mich sind, war das von Kopfsteinen umzingelte Hochzeits-Häuschen schon eine sehr große Herausforderung. 

sloris-slow-fashion-outfit-wedding-guest-2sloris-slow-fashion-outfit-wedding-guest

Outfit Details:

Kleid: Closet London via asos Eco Editsymbolsmall / Fair hergestellt in London. 97% Polyester, 3% Elasthan. VEGAN/SOCIAL/*46,99€*
High Heels: Beyond Skin / Fair hergestellt in Spanien. Aus Kunstleder. VEGAN/SOCIAL/*ca. 191€*
Sonnenbrille: alt: Fast Fashion // Slow Fashion Varianten hier & hier
Clutch: alt, ähnliche gibt’s hier oder hier
Ring: Aus New York vom Brooklyn Flea

 

Outfit-Variante für den Sonntags-Spaziergang

sloris-slow-fashion-outfit-wedding-guest

Voilà – so lässt es sich ein paar mehr Meilen laufen als in den High Heels:
Espadrilles:
Grand Step Shoes. Gibt’s beim waschbaer Store noch in vielen Größen für 49,95€. (Bis 17.10. könnt ihr dort portofrei bestellen mit dem Code 1A2845 – Mindestbestellwert 40€) Bei Avesu gibt’s Größe 36 noch zum Preis von 29€ zzgl. Versandkosten. /Fair hergestellt in Spanien. Aus Leinen, 1% PU, Jute,Baumwolle und Naturkautschuk. VEGAN/SOCIAL
Tasche: Vintage Aigner Bag. Hier gibt’s auch ein paar schöne / ECO

sloris-slow-fashion-outfit-wedding-guest sloris-slow-fashion-outfit-wedding-guest