Nudie Jeans

Boyfriend Shirt-Boredom/ Outfit

Puh! Leute. Ganz ehrlich: Ich bin ganz schön erleichtert, denn endlich haben wir schönes Wetter und langsam kommt der SOMMER! :)
Ich habe nämlich wenig bis gar keine Lust mehr auf diese ständigen Jeans-Sneaker-Bluse-Pullover-Mantel-kannsnichtnochetwasmehrzwiebellooksein-esistsokalt-unddannwiedersowarm-ohneejetzthabichmeinenschalvergessen-Outfits. Wie dieses hier! Haha. Hoffen wir, dass es erstmal das letzte seiner Art hier ist und ich die Mäntel bald komplett in den Sommerschlaf schicken kann! ;-PBoyfriend Shirt Acne Studios Second Hand Vintage Mode Fair Fashion Sloris
Von meiner Herbst/Winter-Garderobe bin ich schon so genervt und gelangweilt, dass ich mich regelmäßig am Kleiderschrank meines Freundes bediene. So wie hier: Hemd und Sonnenbrille habe ich einfach mal auf meine Seite des Schranks wandern lassen… ;)
Boyfriend Shirt Acne Studios Second Hand Vintage Mode Fair Fashion SlorisBoyfriend Shirt Acne Studios Second Hand Vintage Mode Fair Fashion Sloris
Ansonsten trage ich viel Second Hand: Der Mantel ist ein ganz alter von meinem Papa, den Ring hat mir meine Omi geschenkt (die wird heute übrigens 90! Happy Birthday, liebe Oma <3) , die Kette gab’s für 2€ beim Pick & Weight in der Schanze und die Aigner-Tasche habe ich noch zu hannoveraner Zeiten im Fairkauf geschossen.
Die Jeans ist von Nudie Jeanssymbolsmall und die Sneaker immernoch von Veja. ;)Boyfriend Shirt Acne Studios Second Hand Vintage Mode Fair Fashion SlorisBoyfriend Shirt Acne Studios Second Hand Vintage Mode Fair Fashion Sloris
Hemd und Sonnenbrille sind schon so 2,3 Jahre alt– Hemd von Acne Studios (Mitglied der FairwearFoundation) und die Brille von Retrosuperfuture (handmade in Italy) !

Hier gibt’s heute also nix neues, bloß viel altes und ein paar “geliehene” Sachen…
Ende Mai geht’s aber endlich für mich in den Urlaub: eine Woche ab nach Barcelona- mit Besuch vom Primavera Sound Festival! Ich kann es kaum erwarten, juchhuuu! Spätestens dann gibt’s hier auch endlich mal wieder etwas Sommer-Feeling auf dem Blog. Und vielleicht mal wieder etwas Farbe. Obwohl das Rosa und Grün jetzt ja auch schon richtig bunt sind, vergleichsweise zu 98% meiner Outfits hier… Hachja, verzeiht! ;)

Wie Peter Lustig jetzt sagen würde:Jetzt kommt ja eh nichts mehr, also abschalten.
Genießt den wunderbaren Sonn- und Muttertag!
Und an alle Mamis da draußen: Alles Liebe zum Muttertag! <3

greyish angel / Outfit

SLORIS_Slowfashionblog_Outfit_Armedangels_Vintage_Folkdays_04
Hallo 2016! Das alte Jahr habe ich mit einem Allblack-Outfit beendet – und starte nun das neue… mit einem sehr farbenfrohen Look. Nunja – man könnte das Grau schon fast als “Farbakzent” deuten, oder?! :D
SLORIS_Slowfashionblog_Outfit_Armedangels_Vintage_Folkdays_05
Den Farbklecks habe ich zusammen mit dem Gürtel und ein paar anderen schönen Teilen beim vorweihnachtlichen Secondhandshoppingstreifzug mit meiner Mama ergattert. Der Mantel hat 7€, der Gürtel 1€ gekostet.
SLORIS_Slowfashionblog_Outfit_Armedangels_Vintage_Folkdays_02
Unter dem Mantel trage ich die Bluse Nila von Armedangels – die aus 100% Lyocell und somit unfassbar weich und angenehm auf der Haut ist. Lyocell? Sagt euch nichts? Der Stoff wird mit einem nicht-toxischen Lösungsmittel aus dem Rohstoff Holz gewonnen und ist somit um einiges besser für die Umwelt als beispielsweise Viskose. Für Veganer und alle anderen, die es gern seidig haben, ist Lyocell also eine super Seiden-Alternative. Da die Knöpfe der Bluse aus Perlmutt sind, ist meine schwarze Nila Pocket nicht vegan – diese hier mit Muster hat aber zum Beispiel Metallknöpfe und auch sonst gibt’s einige vegane Teile im Shop.

Was ich total toll an Armedangels finde ist, dass man bei dem Label eine stetige Entwicklung mitverfolgen kann: Es ruht sich nicht auf seinem guten Ruf aus, sondern arbeitet immer weiter daran, noch transparenter zu werden. Erst im letzten Jahr wurden die Engel Mitglied der Fairwearfoundation – und nachdem für die letzte Jeans-Kollektion noch mit Lederpatches gearbeitet wurde, werden diese in der Sommer Kollektion komplett durch Jacron-Label aus Papier ersetzt. Chapeau!

Leider kann man das nicht von allen (Slow Fashion) Jeansherstellern sagen. Nachdem ich im Winter erfolglos versuchte, beim fairen Offline-Jeans-Shopping fündig zu werden, bestellte ich online 3 Nudie Jeans (fast die einzige Marke, die ich offline noch nicht anprobiert hatte). Dieses Modell hat am besten gefallen –und vor allem hat es gepasst! Ich war so happy darüber, dass ich endlich eine (übrigens meine erste Jeans mal wieder, innerhalb von fast 3 Jahren) fair hergestellte Jeans aus Organic Cotton gefunden hatte, dass ich sie trotz Lederpatch behielt. Und den Kauf einer Lederpatchfreien Jeans ins neue Jahr verlagert habe. Bis auf dieses kleine Detail ist sie auch einfach super… Doch ich denke, dass Lederpatches an Jeans einfach nicht sein müssen – sieht nicht besser aus als andere Materialien und funktionaler/bequemer ist es auch nicht. Also: nichts wie weg damit! Hier hat Eric sogar schon 2014 einen offenen Brief an Nudie Jeans geschrieben – und hat leider weder eine Antwort erhalten, noch hat sich etwas geändert…
Über die frohe Botschaft der lederfreien Armedangels-Jeans habe ich mich also quasi gleich doppelt gefreut und bin schon ganz gespannt auf die Modelle. Hach Leute. 2016 wird ein gutes Jahr… ;)

SLORIS_Slowfashionblog_Outfit_Armedangels_Vintage_Folkdays_03
Ring: Folkdays,aus alten Bombenhülsen des Kambodschanischen Bürgerkriegs/Fair hergestellt in Kambodscha/45€
Mal wieder mit dabei: Die GRACE von Beliya. (Übrigens gerade im Sale: 249€/Fair hergestellt in Italien).
SLORIS_Slowfashionblog_Outfit_Armedangels_Vintage_Folkdays_01

Vielen Dank an Armedangels für die wunderbare Bluse! <3